FAQs zum neuen Zugangs-und Bezahlsystem

Wie erhalte ich Zugang zu den Ladesäulen des Ladeverbunds Franken+?

Das Zugangssystem des Ladeverbunds Franken+ befindet sich in einem Umstellungsprozess.  Nähere Informationen finden Sie unter Zugang

Ist der neue Zugang kompliziert oder kann ich das Bezahlsystem vorher testen?

Das Bezahlsystem funktioniert ganz ähnlich wie das SMS Parken in Fürth oder Nürnberg. Falls Sie dies schon einmal genutzt haben, sollte das SMS Laden kein Problem darstellen.

Welche Ladesäulen werden in der Pilotphase kostenpflichtig?

Insgesamt 4 Ladesäulen der Ladeverbund Partner Stadtwerke Forchheim, Erlanger Stadtwerke und Gemeindewerke Rückersdorf werden ab dem 9.1. bzw. 10.1. mit dem Bezahlsystem ausgestattet und werden damit kostenpflichtig.

Was passiert mit den anderen Ladesäulen?

Alle anderen Ladesäulen können bis zum Ende der Pilotphase wie bisher kostenfrei genutzt werden. Erst mit dem erfolgreichen Abschluss der Pilotphase werden auch die übrigen Ladesäulen mit einem Bezahlsystem ausgestattet und kostenpflichtig.

Bekomm ich als Kunde der Stadt- und Gemeindewerke des Ladeverbunds einen besseren Tarif?

Ja, wenn Sie:

  • Stromkunde (nicht Gas-, Wasser-, ÖPNV-, oder Kommunikationskunden!) sind
  • sich registrieren, (zur Registrierung kommen Sie hier)
  • und über das SMS Bezahlsystem laden (bei Roaminganbietern ist der Kundentarif leider nicht möglich!)

Lohnt es, sich bereits jetzt zu registrieren?

Es kommt darauf an. Falls Sie in den nächsten Monaten nicht an einer dieser Ladesäulen laden, können Sie warten bis die Pilotphase abgeschlossen ist und sich dann erst registrieren. Nach der Pilotphase müssen sich alle bereits registrierten Kunden nochmals registrieren. (Für die Umstände bitten wir um Verständnis)

Welche Tarife gelten bei Roaming-Verträgen (anderen Ladekarten und Apps)?

Da wir keinen Einblick in Ihre Vertragsverhältnisse haben, können wir Ihnen hierzu leider keine Auskunft geben; weder über Höhe noch über die Basis der Abrechnung. Hier kann es Abweichungen zu unserem Tarifmodell geben. Bitte wenden Sie sich an Ihren Elektromobilitätsprovider.

Sonstige FAQs

Wie finde ich am schnellsten die nächste Ladesäule, wenn ich unterwegs bin?

Mittels Smartphone können Sie online auf unseren Ladesäulenfinder zugreifen und nach Ladesäulen und Wallboxen des Verbunds in Ihrer Umgebung suchen. Sie können dazu die Seite www.ladeverbund-frankenplus.de auch als Lesezeichen oder Shortcut in Ihr Smartphone einspeichern, um schnell auf ihn zugreifen zu können.

Ist mein Energieversorger auch Mitglied im Ladeverbund Franken+?

Der Ladeverbund Franken+ wächst durch die Aufnahme neuer Mitglieder kontinuierlich weiter. Alle aktuellen Mitglieder des Ladeverbunds Franken+ finden Sie hier.

An wen kann ich mich wenden, wenn eine Ladesäule des Ladeverbunds nicht funktionsfähig ist?

 

Auf den Ladesäulen des Ladeverbunds Franken+ ist eine Störmeldenummer aufgedruckt. Bevor Sie dem Störmeldedienst den Defekt melden, bitten wir Sie, den Ladevorgang am zweiten Ladepunkt erneut zu versuchen. Es besteht die Möglichkeit, dass nur ein Ladepunkt eine Beschädigung aufweist. Melden Sie den Vorfall in jedem Fall unter der Nummer 01802713538 und geben Sie die Ladepunktnummer des betroffenen Ladepunkts durch, damit wir schnellstmöglich Gegenmaßnahmen ergreifen und den Status der Säule im Ladesäulenfinder aktualisieren können. Bleiben Sie in der Nähe der Säule, falls wir Rückfragen zum Defekt haben.

Warum gibt es keine DC-Ladestationen im Ladeverbund Franken+?

Einerseits aus Kostengründen. Gleichstrom-Ladestationen sind in ihrer Anschaffung etwa achtmal so teuer wie unsere Wechselstrom-Schnellladesäulen. Andererseits benötigen die DC-Ladestationen einen größeren Platzbedarf, gegebenenfalls muss dafür extra eine Trafostation errichtet werden. Daher ist eine Installation des schnellen Ladevorgangs mit Gleichstrom besonders in Autobahnnähe interessant. Das Forschungsvorhaben des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie "SLAM" setzt hier an und fördert den Ausbau von 600 DC-Schnellladestationen an Verbindungsachsen. In den nächsten Jahren werden auch DC-Ladeeinheiten in den Ladeverbund Franken+ aufgenommen.

Warum sind einige Parkplätze, die nur für Elektrofahrzeuge reserviert sein sollten, noch nicht beschildert?

Die solid GmbH hat auf die Beschilderung keinen direkten Einfluss. Verantwortlich dafür sind die jeweiligen Parkplatzbetreiber. Sie können dennoch gerne fehlende oder schlecht platzierte Beschilderungen an uns kommunizieren. Wir leiten die jeweiligen Hinweise anschließend an die verantwortlichen Personen weiter.

Warum gibt es keine einheitlichen Beschilderungen?

Die Rechtsprechung sieht noch keinen Paragraphen vor, der die Beschilderungen einheitlich regelt. Seit der Beschließung des Elektromobilitätsgesetzes sind Elektrofahrzeuge und alle im Sinne dieses Gesetzes erwähnten Plug-In-Hybride privilegiert auf gekennzeichneten Stellplätzen während des Ladevorgangs zu parken.

Ist eine überregionale Ausbreitung geplant?

Mittelfristig hat sich der Ladeverbund durchaus zum Ziel gesetzt, über den Tellerrand der Metropolregion Nürnberg hinauszublicken. Entsprechende Verhandlungen mit Stadtwerken laufen bereits.

Warum installiert der Ladeverbund an normalen Tankstellen keine Ladesäulen?

Das Grundstück einer Tankstelle ist nicht in öffentlicher Hand. Die Mitglieder des Ladeverbundes müssen erst mit den jeweiligen Tankstellenbetreibern Kooperationen abschließen, um Ladesäulen installieren zu dürfen. An einer Tankstelle in St. Johannis wurde eine Ladesäule auf diese Weise bereits realisiert. Es ist denkbar, dass weitere Säulen an Tankstellen installiert werden, wenn entsprechende Voraussetzungen gegeben sind.

Wie verhalte ich mich, wenn der Akku meines Elektrofahrzeugs entladen ist und weit und breit keine Ladesäule zu finden ist?

Einige Fahrzeughersteller bieten in solchen Problemsituationen Hotlines an, an die Sie sich wenden können. Gibt es diesen Service hingegen nicht, lässt sich die Kontaktierung eines Abschleppdienstes nicht umgehen. Vermeiden Sie solche Situationen aber unter allen Umständen und planen Sie ihre Route im Vorfeld.

Kann ich als Privatperson Mitglied des Ladeverbundes werden?

Nein, Privatpersonen können nicht aufgenommen werden. Lediglich Energieversorger.